Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde

Urnäsch

Startseite | Aktuelles | Kontakt

Orgel

1878 wurde die erste Orgel eingebaut durch die Firma Klingler. Bis dahin hatte man einen Vorsänger.

1941 wurde im Rahmen der grossen Innenrenovation die zweite Orgel eingebaut, diesmal auf der Seitenempore, an den Turm anschliessend, durch die Firma Metzler.

1999 wurde die dritte Orgel eingeweiht. Es ist wieder eine Metzler-Orgel. Sie steht wie die erste Orgel wieder im Chor, was im schweizerischen Vergleich eher unüblich ist, in unserer Gegend aber mehrfach vorkommt (Hundwil, Stein, Gais, Heiden).

Disposition

ref_Kirche_2.JPG

21 Register und 1 Vacat-Register

 

I. Hauptwerk C-f"'              II. Oberwerk (schwellbar) C-f"'
1. Principal 8'   1. Flaute dolce 8'
2. Hohlflöte 8'   2. Rohrflöte 8'
3. Gamba 8'   3. Principal (im Prospekt) 4'
4. Octave 4'   4. Salicet 4'
5. Spitzflöte 4'   5. Traversflöte 4'
6. Quinte 2 2/3'   6. Nasard 2 2/3'

7. Superoctave
    Terz (Vacat)

2'
1 3/5'
  7. Waldflöte 2'
8. Mixtur IV 1 1/3'   8. Terz 1 3/5'
9. Vox humana 8'   9. Dulcian 8'
         
Pedalwerk C-f'   Kopplungen (Tritte)  
1. Subbass 16'   Oberwerk - Hauptwerk  
2. Octavbass 8'   Hauptwerk - Pedal  
3. Trompete 8'   Oberwerk - Pedal  
         
Tremulant     Tritte  
auf beide Manualwerke     Mixtur an/ab  
      Trompete an/ab  
Zimbelstern        
Konzept & Realisation Jakob Meier, Urnäsch © 2017